Brotzeiten

…und heute geht es mal gar nicht ums Museum, um die Ägyptologie und die Kultur sondern um den Nachwuchs! Der ist ja inzwischen auch schon in der zweiten Klasse, die Schule hat nach den Sommerferien wieder angefangen und ich hatte mir vorgenommen, mal etwas Abwechslung in die Schul-Brotzeit zu bringen. Das übliche geschmierte Brot jeden Tag verliert doch irgendwann seinen Reiz 😉

Also habe ich – animiert von japanischen Bentoboxen – für uns zwei Yum-Boxen gekauft, eine für den Nachwuchs, eine für mich. Es gibt auf dem Brotzeitboxenmarkt eine große Auswahl an solchen segmentierten Boxen – der Vorteil der Yum-Box ist der, daß sie einen dicht schließenden Deckel hat, der quasi auslaufsicher ist. Joghurt oder Apfelmus bleibt drin, ganz etwas Flüssiges würde ich trotzdem nicht hineintun.

Das innere Plastiksegment kann zur Säuberung aus der grünen Box genommen werden, sie ist auch spülmaschinenfest, lässt sich allerdings nur schlecht abtrocknen und irgendwo bleibt immer ein Rest Wasser drin stehen. Alles in allem haben sich die Boxen gut bewährt und wenn des Kindes Freunde ihm in der Schule immer alles wegfuttern, kann auch die Brotzeit so schlecht nicht sein 🙂 Und damit alles ausgewogen ist, sind die einzelnen Vertiefungen auch noch innen beschriftet – Bild liefere ich nach, sobald ich mal eine nicht befüllte Box in der Hand habe. Links oben sind Milchprodukte („Dairy“), rechts oben Obst („Fruit“), links unten Eiweißhaltiges („Protein“), in der Mitte unten Getreide („Grains“), rechts unten Gemüse („Vegetables“) und ganz in der Mitte eine kleine runde Vertiefung für Dips oder andere Kleinigkeiten.

Hier einmal eine Wochenübersicht, was alles drin war:

 

Montag: Mini-Mozarella, Apfelschnitze, Weißwurst, Nudeln, Karotten, Süßer Senf

IMG_20150921_070734

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag: Ziegenkäse (in Blumenform ausgestochen), Apfelschnitze, gegrillte Hühnchenbrust, Mini-Bruschetta, Gurkenscheiben, Traubenzucker

IMG_20150922_070204

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch: Babybel, getrockneter Apfel, Fleischpflanzerl, Brezn, Karotten, Gummibären

IMG_20150924_071544

 

 

 

 

 

 

 

Donnerstag: Käsewürfel, Obstriegel, Hähnchenbrust, Mini-Bruschetta, Gurkenscheiben, Smarties

IMG_20150925_062656

 

 

 

 

 

 

 

Freitag: Babybel, Apfelschnitze, gebratenes Kasseler, Fischlis, Karotten, Löwensenf (der rote!)

IMG_20150928_065719

 

 

 

 

 

 

 

Mich würde interessieren, wie ihr es mit der Brotzeit eurer Kinder in der Schule haltet – was gibts bei euch? Oder falls ihr keine Kinder habt – macht ihr euch selber Brotzeit für die Arbeit?

Ich freue mich immer über eure Rückmeldungen!

 

 

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Brotzeiten

  1. Der Kleine bekommt Mahlzeiten in der Schule, die beiden Großen nehmen sich Brote mit oder Reis oder Nudeln… Gurke/Obst/Salat. Die eine hat sich eine Bentobox beschafft, die allerdings derzeit unbenutzt bleibt. Eine Yumbox kannte ich noch nicht… Die scheint Spaß zu machen!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich packe alles in unterschiedliche gespülte schraubgläser. Ist aber bei vielen gläsern unpraktisch im Rucksack. Für mich selbst nehme ich ein gekochtes Gerücht mit. Dafür habe ich so eine sündhaftteure wasserdichte glasbox.

    Sieht lecker aus deine boxen & Füllung

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s