#nocontent

Es ist definitiv zu war. Zu warm für einen klaren Gedanken, zu warm für Kreativität, zu warm, um irgendetwas vernünftiges zu tun.

Aber, wir wollen uns ja nicht über den Jahrhundert- (Jahrtausend? Jahrmillionen?) Sommer beschweren, sondern ihn genießen, solange er da ist.

Deswegen und um den Blog wenigstens ein wenig am Laufen zu halten: #nocontent, noch nicht einmal #catcontent, denn die hat sich unterm Bett verkrochen.

Ich geh jetzt ins Freibad.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s